Lesung Remarque

12.3. 19.30 Christuskirche


lerem1

ISABELLE

Szenische Lesung nach Erich Maria Remarques Roman ‚Der schwarze Obelisk‘

Do., 12. März 2020, 19.30h, Ev.-luth. Christuskirche Hasbergen,  Eintritt: 5,-- Euro

Im Rahmen der ‚langen Nacht der Kirchen‘ haben wir seit einigen Jahren diese Lesung durchgeführt. In Erinnerung daran, dass E M Remarque in der Gertrudenkirche in den 20er Jahren die Orgel spielte, wie er in seinem autobiografischen Roman erzählt. Unter dem Pseudonym Ludwig Bodmer verdient er sich auf diese Weise ein Zubrot. Und verliebt sich in die Patientin Isabelle, eigentlich heisst sie Genevieve. Aber eigentlich nennt sie den Organisten auch nicht Ludwig, sondern Raoul oder auch…Rudolf. Unter welcher psychischen Erkrankung sie leidet, ist nicht ganz klar. Eventuell ist es ‚nur‘ eine Überforderung.

Das Theater-Projekt am Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Osnabrück hat die Isabelle-Szenen, die Dialoge zusammengestellt.

In diesem Jahr 2020, seinem 50.Todesjahr, wollen wir in seiner Geburtsstadt Osnabrück und drumherum an Erich Maria Remarque erinnern.

Ulrike Pepmöller und Hartmut Heyl bringen die bewegenden, philosophischen, verstörenden, betörenden Dialoge in der Christuskirche Hasbergen zum Klingen.

Unterbrochen wird die szenische Lesung durch Gesangsvorträge.

Hartmut Heyl, Vitihof 13, 49074 Osnabrück; 0177 7498 758; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!